Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von ALLGEWA

Nachstehende Bedingungen regeln alle Vertragsverhältnisse zwischen ALLGEWA e. K. Inhaber Alfred Müller, Am Bauhof 25, 21218 Seevetal und den Geschäftskunden, die über den Allgewa Internet Shop bestellen.

Geschäfstskunden in diesem Sinne sind Unternehmer mit Geschäftssitz in der Bundesrepublik Deutschland, soweit die von ihnen bestellten Waren ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1. Vertragsschluss

Mit der Präsentation unserer Waren und der Einräumung der Möglichkeit zur Bestellung ist noch kein verbindliches Angebot unsererseits verbunden. Erst Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei uns aufgeben, senden wir Ihnen an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse eine E-Mail zu, mit der wir den Eingang Ihrer Bestellung bestätigen, deren Einzelheiten aufführen und Ihr Angebot zum Abschluss einen Vertrages annehmen. Mit dieser Annahme Ihres Angebotes kommt der Kaufvertrag zustande.

2. Preise und Versand

a) Es gelten die im Internet ausgewiesenen Preise, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Preis umfasst nicht die Liefer- und Versandkosten.

b) Wird die Ware versandt, berechnet der Verkäufer die angegebenen Versandkosten. Werden keine Versandkosten aufgeführt, berechnet der Verkäufer die tatsächlich anfallenden Versandkosten, die sich aus unseren Versandkonditionen für den Versand ergeben.

c) Die Lieferung der Ware erfolgt unverzüglich nach Vertragsschluss und der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises an die vom Käufer angegebene Adresse.

3. Zahlungsmöglichkeit, Fälligkeit, Zahlungsverzug

a) Die Bezahlung der Waren erfolgt per Vorkasse/Überweisung, per paypal oder Bar/EC-Zahlung bei Abholung.

b) Der Kaufpreis ist innerhalb von einer Woche nach Bestätigung der Kaufdaten per E-Mail zu zahlen. Nach Ablauf der Frist kommt der Erwerber der Ware in Zahlungsverzug.

c) Befindet sich der Käufer in Zahlungsverzug, hat er währenddessen jede Fahrlässigkeit zu vertreten. Er haftet wegen der Leistung auch für Zufall, es sei denn, dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten sein würde.

d) Der Kaufpreis ist während des Verzuges zu verzinsen. Es fallen Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basissatz an. e) Die Geltendmachung eines weiteren Schadens ist nicht ausgeschlossen.

4. Gefahrübergang:

Der Gefahrübergang erfolgt wie folgt. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung des Kaufgegenstandes gehen auf den Käufer über, sobald ALLGEWA den Kaufgegenstand dem Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Anstalt ausgeliefert hat.

5. Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des Unternehmens, das diese Artikel anliefert. 6. Mängelrechte Sollten gelieferte Artikel offensichtliche Material- oder Herstellungsfehler aufweisen, wozu auch Transportschäden zählen, so reklamieren Sie bitte solche Fehler sofort gegenüber uns oder dem Mitarbeiter des Unternehmens, das die Artikel anliefert.

6. Mängelrechte

Der Kunde hat die gelieferte Ware unverzüglich auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und erkennbare Mängel innerhalb einer Frist von einer Woche ab Empfang der Ware anzuzeigen. Die Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen ist ausgeschlossen, wenn die Anzeige nicht innerhalb der Frist erfolgt. Verdeckte Mängel sind innerhalb einer Frist von einer Woche ab Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelrüge. Den Käufer trifft in diesem Fall die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge. Allgewa hat bei Mängeln die Wahl, ob die Gewährleistungsansprüche durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfüllt werden. Die Gewährleistungsansprüche wegen mangelhafter Ware verjähren innerhalb von einem Jahr. Die einjährige Verjährungsfrist gilt nicht für Schadensersatzansprüche.

a) Allgewa kann Rückgewähr des mangelhaften Kaufgegenstandes vom Kunden verlangen, wenn Allgewa zum Zwecke der Nacherfüllung einen mangelfreien Kaufgegenstand liefert.

b) Ein Anspruch gegen Allgewa besteht nicht, wenn Schäden am Kaufgegenstand entstehen, die durch Handlungen des Kunden bei der Aufstellung, der Bedienung, der Lagerung oder dem Anschluss hervorgerufen werden.

7. Haftung

Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Allgewa nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten und beschränkt auf den vorhersehbaren Schaden. Diese Beschränkung gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für sonstige leicht fahrlässig durch einen Mangel des Kaufgegenstandes verursachte Schäden haftet Allgewa nicht. Unabhängig von einem Verschulden von Allgewa bleibt eine Haftung von Allgewa bei arglistigem Verschweigen des Mangels oder aus der Übernahme einer Garantie unberührt. Die Herstellergarantie ist eine Garantie des Herstellers und stellt keine Übernahme einer Garantie durch Allgewa dar. Allgewa ist auch für die während ihres Verzugs durch Zufall eintretende Unmöglichkeit der Lieferung verantwortlich, es sei denn dass die Unmöglichkeit auch bei rechtzeitiger Lieferung eingetreten wäre. Ausgeschlossen ist die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Betriebsangehörigen von Allgewa für von ihnen durch leichte Fahrlässigkeit verursachte Schäden. Diese Beschränkung gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit.

8. Lieferung

Die Lieferung erfolgt an die vom Geschäftskunden angegebene Lieferanschrift, jedoch nur in der Bundesrepublik Deutschland. Macht höhere Gewalt (Naturkatastrophen, Krieg, Bürgerkrieg, Terroranschlag) die Lieferung dauerhaft unmöglich, ist eine Leistungspflicht von Allgewa ausgeschlossen. Bereits bezahlte Beträge werden von Allgewa unverzüglich erstattet. 9. Datenschutzbestimmungen a) Erhebung personenbezogener Daten Um die Kaufabwicklung des gewünschten Artikels zu ermöglichen, erhebt, verarbeitet, speichert und nutzt ALLGEWA e. K. Inhaber Günther Müller, Am Bauhof 25, 21218 Seevetal), eingetragen beim Amtsgericht Lüneburg unter HRA 110428, E-Mail: mail@allgewa.de Telefon: 04105/2154 Telefax: 04105/53862, (nachfolgend Unternehmen genannt) die bei Vertragsabschluss zur Verfügung gestellten Kundendaten. b) Zweck der Erhebung und Verarbeitung und Nutzung Die personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt das Unternehmern ausschließlich für den Zweck den Vertrag mit dem Kunden abzuwickeln. Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich auf dem Server des Unternehmens in 21218 Seevetal gespeichert und verarbeitet. Die personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte übermittelt. c) Schutz der Privatsphäre Das Unternehmen verpflichtet sich, die Privatsphäre des Kunden zu schützen und versichert, die personenbezogenen Daten im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Teledienstdatenschutzgesetz zu erheben, zu verarbeiten und zu nutzen und ausschließlich für die Erfüllung des unter b definierten Zwecks zu verarbeiten und zu nutzen. Das Unternehmen wird seine Mitarbeiter entsprechend verpflichten. d) Rechte des Geschäftskunden Der Kunde hat wegen seiner personenbezogenen Daten die durch das Bundesdatenschutzgesetz gewährleisteten Rechte auf Auskunft, Löschung und Berichtigung; diese Rechte können durch eine Nachricht auf dem Postwege, E-Mail oder Fax an den unter Ziffer f genannten Ansprechpartner ausgeübt werden. Der Kunde kann über den Inhalt seiner Einwilligung und den Stand seiner gespeicherten Daten jederzeit Auskunft verlangen unter E-Mail: mail@allgewa.de Telefon: 04105 21 54,und oder Telefax: 04105 5 38 62, e) Einwilligung Der Kunde willigt in die Bedingungen dieser Erklärung ein und erklärt er sich mit der generellen Nutzung der personenbezogenen Daten einverstanden. Der Kunde hat das Recht, jederzeit seine Einwilligung zu widerrufen. f) Ansprechpartner Der Ansprechpartner für sämtliche datenschutzbezogene Fragen und Bitten sowie für die Ausübung der unter Ziffer d beschriebenen Rechte ist ALLGEWA e. K. Inhaber Günther Müller, Am Bauhof 25, 21218 Seevetal, Name des Datenschutzbeauftragten, Günther Müller Adresse des Datenschutzbeauftragten, Am Bauhof 25, 21218 Seevetal E-Mail des Datenschutzbeauftragten, mail@allgewa.de Telefon und Fax des Datenschutzbeauftragten. Telefon: 04105/2154 Telefax: 04105/53862 10. Gerichtsstand Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von ALLGEWA e. K. Inhaber Günther Müller, Zum Sportplatz 8, 21220 Seevetal (Maschen). 11. Anwendbares Recht Der zwischen dem Geschäftskunden und Allgewa abgeschlossene Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter ausdrücklichem Ausschluss des UN-Kaufrechtes. 12. Salvatorische Klausel Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt, es sei denn, dass durch den Wegfall einzelner Regelungen eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt wurde, dass ihr ein Festhalten an dem Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann. Ende der Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen dieses Online-Shops